Quotation Kröll, Thomas. 2018. Daniel Kollmeyer, Delegierte Rechtsetzung in der EU - Eine Analyse der Art 290 und 291 AEUV 2015. Zeitschrift für Verwaltung. (4), 428


RIS


BibTeX

Abstract

Der mit 1. Dezember 2009 in Kraft getretene Vertrag von Lissabon hat das bisherige System der delegierten Rechtsetzung durch den Rat der EU und die Europäische Kommission unter Beteiligung von Ausschüssen - auch als "Komitologie" bezeichnet und nicht zuletzt durch die Abschaffung der herkömmlichen Glühbirne bekannt - auf neue vertragliche Grundlagen gestellt, nämlich die Art 290 und 291 AEUV.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Zeitschrift für Verwaltung
Language German
Title Daniel Kollmeyer, Delegierte Rechtsetzung in der EU - Eine Analyse der Art 290 und 291 AEUV 2015
Number 4
Year 2018
Page from 428
URL https://lesen.lexisnexis.at/_/delegierte-rechtsetzung-in-der-eu-eine-analyse-der-art-290-und-2/artikel/zfv/2018/4/ZfV_2018_04_039.html
DOI na
Open Access N

Associations

People
Kröll, Thomas (Details)
Google Scholar: Search