Quotation Jaritz, Jakob Arnold, Maier, Sandra. 2021. Die Berücksichtigung von Familienarbeit bei der erbrechtlichen Behandlung von Schenkungen unter Ehegatten in Familienunternehmen. Der Gesellschafter - Zeitschrift für Gesellschafts- und Unternehmensrecht (GesRZ). (1), 5-13.


RIS


BibTeX

Abstract

Der vorliegende Beitrag behandelt die fehlende Berücksichtigung der Familienarbeit im erbrechtlichen Kontext. So ziehen Schenkungen unter Ehegatten die gleichen pflichtteilsrechtlichen Konsequenzen nach sich wie Schenkungen des Verstorbenen an familienfremde Personen. Dies führt vor allem in der Unternehmerehe zu unbefriedigenden Ergebnissen. Der Beitrag des haushaltsführenden Ehegatten zur Ehegemeinschaft sowie zum Familienunternehmen bleibt für die Hinzu- und Anrechnung unberücksichtigt. Während für den Fall der Scheidung diese Frage schon diskutiert wird, fehlt die Bearbeitung im Erbrecht. Im Folgenden soll die zu Lebzeiten verrichtete Familienarbeit als mögliche Gegenleistung zur Zuwendung des Verstorbenen an seinen Ehegatten untersucht werden.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Der Gesellschafter - Zeitschrift für Gesellschafts- und Unternehmensrecht (GesRZ)
Language German
Title Die Berücksichtigung von Familienarbeit bei der erbrechtlichen Behandlung von Schenkungen unter Ehegatten in Familienunternehmen
Number 1
Year 2021
Page from 5
Page to 13
Reviewed? N
URL https://issuu.com/lindeverlag/docs/gesrz_2021_01/s/11989948
DOI NA
Open Access N

Associations

People
Jaritz, Jakob Arnold (Details)
Maier, Sandra (Details)
Organization
Business Law Group I (Kalss) AB (Details)
Google Scholar: Search