Quotation Kruesz, Corina. 2021. Die Regulierung des Einsatzes von Algorithmen in der DS-GVO, im E-DSA und E-DMA: Hält dreifach wirklich besser? jusIT. (1), 1-8.


RIS


BibTeX

Abstract

In der Informationsgesellschaft kommen zunehmend Algorithmen zum Einsatz. Jüngste Beispiele sind die Entscheidung über die Verteilung der COVID-19-Impfdosen in den USA, die Notenvergabe für die A-Levels, die aufgrund der COVID-19-Krise nicht stattfinden konnte, im Vereinigten Königreich sowie der AMS-Algorithmus zur Prognose von Jobchancen in Österreich. Algorithmen weisen jedoch ein hohes Diskriminierungspotenzial und weitere, insb grundrechtliche Probleme auf. Der Beitrag untersucht, wie Algorithmen im Datenschutzrecht sowie in den Entwürfen des Digital Services Act (im Folgenden: E-DSA) und des Digital Markets Act (im Folgenden: E-DMA) reguliert werden (sollen) und zeigt Probleme sowie Defizite auf.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal jusIT
Language German
Title Die Regulierung des Einsatzes von Algorithmen in der DS-GVO, im E-DSA und E-DMA: Hält dreifach wirklich besser?
Number 1
Year 2021
Page from 1
Page to 8
DOI na
Open Access N

Associations

People
Kruesz, Corina (Details)
Organization
Institute for European and International Law (Details)
Google Scholar: Search