Quotation Mock, Sebastian. 2020. Derivative Suits bei deutschen Aktiengesellschaften im Bundesstaat New York. AG. 65 (24), 929-938.


RIS


BibTeX

Abstract

Das Klagezulassungsverfahren nach § 148 AktG führt in Deutschland ein Schattendasein. Die artverwandte derivative suit ist in den Vereinigten Staaten hingegen ein Dauerbrenner und wird in der jüngeren US-amerikanischen Rechtsprechung auch vermehrt bei ausländischen Gesellschaften zugelassen. Mit dem Verfahren „Rosenfeld for and on behalf of Deutsche Bank AG vs. Achleitner et al.“ ist nun erstmals auch bei einer deutschen Aktiengesellschaft ein solches Verfahren eingeleitet worden. Damit droht bei deutschen Aktiengesellschaften nicht nur eine Abwanderung von Aktionärsklagen in die Vereinigten Staaten, sondern eine erhebliche Zunahme derartiger Klagen insgesamt, womit eine Reform des § 148 AktG wieder in den rechtspolitischen Fokus geraten dürfte. Der Beitrag geht diesen Fragen nach.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal AG - Die Aktiengesellschaft
Language German
Title Derivative Suits bei deutschen Aktiengesellschaften im Bundesstaat New York
Volume 65
Number 24
Year 2020
Page from 929
Page to 938
DOI https://doi.org/10.9785/ag-2020-652415
Open Access N

Associations

People
Mock, Sebastian (Details)
Organization
Civil Law and Civil Procedure Group V (Civil, Business and Insolvency Law) AB (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5204 Civil law (also: general part) (Details)
5208 Company law (Details)
5210 Business law (Details)
5212 International civil law (Details)
5220 Private law (Details)
5239 Civil law (Details)
5274 Capital market legislation (Details)
Google Scholar: Search