Quotation Klokar, Martin. 2020. Betriebsabspaltung mit Beteiligung und Fremdfinanzierung: Zurückbehaltung von Finanzierungsverbindlichkeiten bei Umgründungen. Ecolex. 2020 (1), 59-61.


RIS


BibTeX

Abstract

Wird ein (Teil-)Betrieb samt einer betriebszugehörigen fremdfinanzierten Beteiligung im Wege der Abspaltung übertragen, muss die dazugehörige Finanzierungsverbindlichkeit zwingend als Teil des abgespaltenen (Teil-)Betriebs mitübertragen werden. Der gesamte Vorgang ist (über § 32 Abs 2 UmgrStG) als Vermögensübertragung gem § 12 Abs 2 Z 1 UmgrStG (Betriebe, Teilbetriebe) einzustufen. Eine Teilanwendung des § 12 Abs 2 Z 3 UmgrStG (Kapitalanteile) auf die Übertragung der betriebszugehörigen Beteiligung ist ausgeschlossen. Das Wahlrecht gem § 12 Abs 2 Z 3 UmgrStG zur Zurückbehaltung von Fremdkapital bei Beteiligungen, die als Teil eines (Teil-)Betriebs übertragen werden, ist damit nicht anwendbar. Dass diese Option seit dem Inkrafttreten des § 16 Abs 5 Z 4 UmgrStG idF AbgÄG 2005 sogar eine Besserstellung für „Stand-alone“-Beteiligungen im Vergleich zu den als Teil eines (Teil-)Betriebs übertragenen Wirtschaftsgütern bewirkt, ändert nichts an der Unanwendbarkeit des Wahlrechts bei einer Abspaltung eines betriebszugehörigen Kapitalanteils im Rahmen einer (Teil-)Betriebsabspaltung.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Ecolex
Language German
Title Betriebsabspaltung mit Beteiligung und Fremdfinanzierung: Zurückbehaltung von Finanzierungsverbindlichkeiten bei Umgründungen
Volume 2020
Number 1
Year 2020
Page from 59
Page to 61
Reviewed? N
URL https://rdb.manz.at/document/rdb.tso.ENecolex20200146?execution=e1s1
DOI n.a.
Open Access N

Associations

People
Klokar, Martin (Details)
Organization
Institute for Austrian and International Tax Law IN (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5206 Financial law (Details)
Google Scholar: Search