Quotation Kohlenberger, Judith. 2018. Sampling Vulnerable Migrants: Ethische und methodische Überlegungen anhand des Refugee Health and Integration Survey (ReHIS). Statistische Woche, Linz, Österreich, 10.09.-14.09.


RIS


BibTeX

Abstract

Empirische Studien unter Geflüchteten sehen sich mit zahlreichen Herausforderung konfrontiert. Traumatische Erlebnisse im Heimatland und auf der Flucht sowie Diskriminierungserfahrungen nach Ankunft im Aufnahmeland wirken lange nach und können die Bereitschaft und Fähigkeit geflüchteter Menschen, an Erhebungen teilzunehmen, beeinträchtigen. Sensible Themen, wie der Verlust enger Familienangehöriger oder religiöse Zugehörigkeit, können mitunter dazu beitragen, dass Datenerhebungen für Teilnehmer/innen und Interviewer/innen problematisch ablaufen. Vertrauen zwischen Forschenden und Befragten ist daher ausschlaggebend für die Forschung mit und unter vulnerablen Gruppen, insbesondere geflüchteten Frauen und Kindern. Da die Fluchterfahrung Misstrauen zur Folge haben kann, auch gegenüber anderen Geflüchteten und/oder Betreuer/innen, müssen statistische Erhebungen häufig mit einer geringen Teilnahmebereitschaft rechnen. Ethische und erhebungstechnische Fragen können somit maßgeblich Forschungsfrage und -design beeinflussen. Diese und weitere methodische Aspekte sollen exemplarisch anhand des Refugee Health and Integration Survey erörtert werden, welcher seit Beginn des Jahres quantitative Primärdaten zur psychosozialen Gesundheit von syrischen, irakischen und afghanischen Geflüchteten erhebt, die seit 2011 in Österreich angekommen sind. Geflüchtete zeigen eine erhöhten Prävalenz für physische und psychische Erkrankungen, vor allem posttraumatische Belastungsstörungen und Suizidgefährdung, gleichzeitig nehmen sie, ähnlich wie andere Migrant/inn/engruppen, seltener Präventions- und Notfallmedizin in Anspruch als Einheimische. Ein Grund dafür sind teils erhebliche (sprachliche und andere) Barrieren für die Nutzung von öffentlichen Gesundheitsdiensten, welche ReHIS erstmals für Österreich systematisch erheben möchte.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Paper presented at an academic conference or symposium
Language German
Title Sampling Vulnerable Migrants: Ethische und methodische Überlegungen anhand des Refugee Health and Integration Survey (ReHIS)
Event Statistische Woche
Year 2018
Date 10.09.-14.09
Country Austria
Location Linz
URL http://www.statistische-woche.de/

Associations

Projects
Refugee Health and Integration Survey
People
Kohlenberger, Judith (Details)
Organization
Institute for Social Policy IN (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5404 Demography (Details)
5428 Migration research, emigration - (Details)
5911 Social policy (Details)
Google Scholar: Search