Quotation Aiginger, Karl. 2015. Industriepolitik als Motor einer Qualitätsstrategie mit gesellschaftlicher Perspektive. WSI Mitteilungen 68 (7), 507-515.


RIS


BibTeX

Abstract

Die aktuelle Renaissance der Industriepolitik wird durch mehrere Faktoren getrieben: sowohl von der Angst vor einer Deindustrialisierung wie auch von der Hoffnung auf innovative Technologien, erneuerbare Energien und Industrie 4.0. Eine neue Industriepolitik hat sich von der bisherigen zu unterscheiden: Sie muss systemisch und nicht isoliert konzipiert sein, sie ist als Entdeckungsprozess und nicht als Top-down-Politik zu gestalten, und sie sollte – dies ist ein besonderer Schwerpunkt dieses Beitrags – aus einer breiteren Perspektive konzipiert werden: nicht nur hohe und wachsende Einkommen, sondern auch soziale und ökologische Ziele sind hierbei Maßstab des Erfolgs. Beschäfti- gung, Verteilungsfragen und ökologische Nachhaltigkeit sind Schlüsselkonzepte dieses Ansatzes.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal WSI Mitteilungen
Language German
Title Industriepolitik als Motor einer Qualitätsstrategie mit gesellschaftlicher Perspektive
Volume 68
Number 7
Year 2015
Page from 507
Page to 515
URL http://www.boeckler.de/wsimit_2015_07_aiginger.pdf
DOI na

Associations

People
Aiginger, Karl (Details)
Organization
Department of Economics DP (Details)
Google Scholar: Search