Quotation Breuss, Fritz. 2015. 20 Jahre EU-Mitgliedschaft: Österreich, bisher großer Gewinner, muss seine Rolle neu definieren. ÖGfE Policy Brief 04‘2015,3.2.2015, Österreichische Gesellschaft für Europapolitik, Wien.


RIS


BibTeX

Abstract

Österreich trat 1995 der EU bei. Der anfänglichen EU-Euphorie folgte bald Skepsis und Ernüchterung. Objektiv gesehen hat die EU-Mitgliedschaft und die Teilnahme an allen weiteren Stufen der Integration (Euro, EU-Erweiterungen) Österreich beträchtliche wirtschaftliche Impulse gebracht, die bis zum Ausbruch der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 und der folgenden Euro-Krise anhielten. Österreich lukrierte dank des EU-Beitritts einen "EU-Bonus" von rund ½ bis 1 Prozent mehr Wirtschaftswachstum pro Jahr. Seit der stagnierenden Wirtschaftsentwicklung in Europa nach den diversen Krisen (Große Rezession 2009, Euro-Krise seit 2010, Unsicherheiten durch die Ukraine-Russland-Krise 2013/14) flachte der "EU-Wachstumsbonus" ab. Neue Wachstumsimpulse müssen jetzt von innen kommen.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Working/discussion paper, preprint
Language German
Title 20 Jahre EU-Mitgliedschaft: Österreich, bisher großer Gewinner, muss seine Rolle neu definieren
Title of whole publication ÖGfE Policy Brief 04‘2015,3.2.2015, Österreichische Gesellschaft für Europapolitik, Wien
Year 2015
URL http://www.oegfe.at/cms/index.php?id=63&tx_ttnews[pointer]=3&tx_ttnews[backPid]=59&tx_ttnews[tt_news]=820&cHash=782c953925

Associations

People
Breuss, Fritz (Details)
Organization
Institute for International Economics IN (Details)
Europainstitut (Badinger) (Former organization)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5115 European integration (Details)
5300 Economics (Details)
Google Scholar: Search