Quotation Breuss, Fritz. 2013. Europäische Bankenunion, DIW Berlin. Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung. Quarterly Journal of Economic Research 82 (2): 127-147.


RIS


BibTeX

Abstract

Die anhaltende Eurokrise, die sich in einer deutlich schlechteren Konjunkturlage in Europa als in den USA spiegelt, hat nicht zuletzt ihre Ursache in der nach wie vor schleppenden Umsetzung der Reformen des Finanzsektors. Während die Lücken in der wirtschaftspolitischen Architektur der WWU durch tiefgreifende Änderungen weitgehend geschlossen wurden, hinkt die Reform und damit Stabilisierung des Bankensektors deutlich nach, selbst fünf Jahre nach Lehman Brothers. Von der großen Lösung einer "Europäischen Bankenunion" wird zunächst nur die Europäische Bankenaufsicht (SSM) im Jahr 2014 umgesetzt. Die weiteren Schritte - ein einheitlicher Abwicklungsmechanismus und eine einheitliche Einlagensicherung - folgen später. Bis es zur "Europäisierung" kommt, erfolgt die Bankenabwicklung zunächst national nach einheitlichen EU-Regeln.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung. Quarterly Journal of Economic Research
Language German
Title Europäische Bankenunion, DIW Berlin
Volume 82
Number 2
Year 2013
Page from 127
Page to 147
Reviewed? Y
URL http://www.diw.de/de/diw_01.c.100405.de/publikationen_veranstaltungen/publikationen/vierteljahrshefte/vierteljahrshefte.html

Associations

People
Breuss, Fritz (Details)
Organization
Institute for International Economics IN (Details)
Europainstitut (Badinger) (Former organization)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5115 European integration (Details)
5300 Economics (Details)
Google Scholar: Search