Quotation Breuss, Fritz. 2009. Finanzmarktkrise als Phänomen des Überschießens auf den Aktienmärkten: Eine theortetische Analyse. WIFO-Monatsberichte (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) 82 (12): 933-941.


RIS


BibTeX

Abstract

In einem theoretischen Modell wird erklärt, wie - in Interaktion von Geld-, Aktien- und Gütermarkt - eine zu lockere Geldpolitik (vor allem in den USA) die Spekulation auf dem Aktienmarkt inspirierte, sodass sich eine Blase aufbauen konnte, die nach einem Überschießen über einen langfristigen Gleichgewichtswert platzte. Der folgende Einbruch der Aktienkurse zog eine Rezession auf dem Gütermarkt nach sich. Diese theoretische Erklärung der Finanzmarktkrise durch ein Drei-Märkte-Modell könnte auch zum Verständnis des Hypothekenbooms und der folgenden Subprime-Krise auf dem Wohnungsmarkt der USA herangezogen werden und die Ausbreitung zu einer weltweiten Krise erklären. In Abstraktion von den komplexen Ursachen der gegenwärtigen Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise wird dabei das Augenmerk hauptsächlich auf die geldpolitischen Einflussfaktoren gelegt.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Journal article
Journal WIFO-Monatsberichte (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung)
Language German
Title Finanzmarktkrise als Phänomen des Überschießens auf den Aktienmärkten: Eine theortetische Analyse
Volume 82
Number 12
Year 2009
Page from 933
Page to 941
URL http://www.wifo.ac.at/wwa/jsp/index.jsp?fid=23923&id=37844&typeid=8&display_mode=2

Associations

People
Breuss, Fritz (Details)
Organization
Institute for International Economics IN (Details)
Europainstitut (Badinger) (Former organization)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5115 European integration (Details)
5300 Economics (Details)
Google Scholar: Search