Quotation Gelter, Martin. 2008. The Dark Side of Shareholder Influence: Toward a Holdup Theory Of Stakeholders in Comparative Corporate Governance. ECGI Law Working Paper No. 96/2008.


RIS


BibTeX

Abstract

Der jüngste linguistic turn in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften weist auf die Schnittstelle zwischen Organisations- und Managementforschung einerseits und Linguistik andererseits hin. Dem Trend folgend, sind ein wachsendes Interesse an sprach-sensitiven Studien mit Organisationsbezug und zahlreiche Publikationen in anerkannten Management-Zeitschriften zu verzeichnen. Zunehmend geraten dabei Arbeitssituationen ins Visier der Forscher/innen, die die Hierarchisierung von Sprachen und deren diglossischen Gebrauch ansprechen. Implizite Sprachenpolitik wird hier gemäß der traditionellen Unterscheidung aus der Soziolinguistik von expliziter abgegrenzt. Letztere bezieht sich auf Maßnahmen, die sich direkt auf die Sprache(n), Sprechergruppen und ihre sprachliche Praxis auswirken (im Unternehmenskontext z.B. entsprechende Aussagen in einem Unternehmensleitbild, die Wahl einer gemeinsamen corporate language), während erstere Handlungsfelder wählt, die zunächst nicht den Gebrauch von verschiedenen Sprachen regeln will, sondern andere Zielsetzungen verfolgt (z.B. Rekrutierungs- und Karriereentscheidungen). Bei Untersuchungen in multilingualen Arbeitskontexten haben Managementforscher/innen den Stellenwert von impliziter Sprachenpolitik relativ rasch erkannt, da sich sprachenpolitische Entscheidungen mit primär impliziter Wirkung häufig in ihrer Ausgestaltung am Einsatz von Instrumenten des Personalmanagements festmachen lassen. Vor diesem Hintergrund will der vorliegende Beitrag die Wichtigkeit einer systematischen Einbeziehung sämtlicher personalwirtschaftlicher Teilfunktionen für die Formulierung einer kohärenten multilingualen organisationalen Sprachenpolitik aufzeigen. Die Studie geht demnach der Frage nach, wie aus personalwirtschaftlicher Perspektive eine systematische Sprachenpolitik in Organisationen aussehen müsste, die Mehrsprachigkeit fördert.

Tags

Press 'enter' for creating the tag

Publication's profile

Status of publication Published
Affiliation WU
Type of publication Working/discussion paper, preprint
Language English
Title The Dark Side of Shareholder Influence: Toward a Holdup Theory Of Stakeholders in Comparative Corporate Governance
Title of whole publication ECGI Law Working Paper No. 96/2008
Year 2008
URL http://ssrn.com/abstract=1106008

Associations

Projects
Shareholder and Stakeholder Orientation in Corporate Covernance and Corporate Law
People
Gelter, Martin (Former researcher)
Organization
Business Law II (Mock) AB (Details)
Research areas (ÖSTAT Classification 'Statistik Austria')
5203 Labour law (Details)
5208 Company law (Details)
5224 Comparative law (Details)
5300 Economics (Details)
5361 Financial management (Details)
Google Scholar: Search