European Portability Rules for Social Security Benefits and their Effects on National Social Security Systems – An Analysis with Special Focus on Long-Term Care in Germany, Austria and Spain


Type Research Project

Duration Aug. 1, 2002 - Nov. 20, 2004

  • Economic 8/Social Policy AE (Former organization)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Reyes, Carlos (Former researcher)
 

Abstract (German)

Die vier Grundfreiheiten gelten als die Grundpfeiler des europäischen Binnenmarktes. Hinter den Grundfreiheiten steht der Glaube an erhöhte Wohlfahrt durch hohe Mobilität der Produktionsfaktoren und Güter. Dieser Europäisierung durch Installation des Binnenmarktes hinken die nationalen sozialen Sicherungssyteme bisweilen hinterher. Die nationalen Sicherungssysteme sind historisch gewachsen und weisen teilweise erhebliche Unterschiede auf, welche zu Inkompatibilitäten führen, sobald ein Wechsel von einem in ein anderes Sozialsystem erfolgt. So kann es beispielsweise zu Konstellationen kommen, bei denen Leistungen auf die im Herkunftsland Ansprüche bestanden, im EU-Ausland nicht in Anspruch genommen werden können. Oder die sozialen Systeme im neuen Wohnsitzland gewähren keine Integration für aus anderen EU-Ländern zugewanderte Bürger. Die Regelungen sind hier je nach Sicherungssystem und beteiligten Ländern unterschiedlich. Zentral ist dabei auch die unterschiedliche Behandlung von Arbeitnehmern gegenüber sonstigen wandernden EU-Bürgern, da sich die Mobilitätsgarantie größtenteils nur auf Arbeitnehmer bezieht.
In Teilbereichen hat der Europäische Gerichtshof bestehendes EU-Recht interpretiert und beispielsweise im Fall der Pflegesicherung ein generelles Portierverbot von Ansprüchen aus dem Herkunftsland in ein Zielland für nichtig erklärt. Die Institutionen der nationalen Sicherungssysteme haben nur zögerlich diese Entscheidung des EuGH umgesetzt.
Diese Dissertation beschäftigt sich mit Inkompatibilitäten und Problemen der Uneinheitlichkeit bei Portierung von Pflegeleistungen sowie möglichen Regulierungen, die zu einer Entschärfung beitragen können. Zentrales Anliegen ist dabei, die Bewertung möglicher Lösungsszenarien anhand von zwei Kriterien vorzunehmen: Solidarität und fiskalische Äquivalenz. Die analytische Perspektive ist eine ökonomische und keine juristische.


Abstract (English)

The paper discusses the impact of European unification on the national systems of social security. To simplify the analysis it focuses on one of the many aspects of social security related to old age – long-term care provision. This newly created branch of social security, which in some European countries still lacks attention and a systematic approach, already faces challenges regarding its nationally oriented setup. Since in a single European market workers, employees and their kin are thought to move as freely as in a national labour market, the national social security systems face claims made from abroad. Critics fear that this Europeanization of still nationally oriented social security systems may undermine the notion of solidarity most member states adhere to.
The paper to be presented intends to rationalize these fears by studying to what extent respective effects of Europeanization may evolve. This is done by defining the various forms of solidarity realized in the systems of long-term care provision of Spain, Germany and Austria. These different notions of solidarity are then to be applied to various scenarios of portability to give an answer to whether or not an undermining of national solidarity will occur when allowing claims to the national systems of long-term care provision to be placed from abroad.
The paper is based on a research project conducted at the Vienna University of Economics and Business Administration.

Publications

Paper presented at an academic conference or symposium

2003 Carlos Reyes. 2003. Is portability of social security claims undermining national solidarity?. ESA Conference "Ageing Societies" in Murcia, Spain (Details)

Dissertation

2004 Carlos Reyes. 2004. European Portability Rules for Social Security Benefits and their Effects on the National Social Security Systems - An Analysis with a Special Focus on Long-Term Care in Germany, Austria and Spain. Doctoral Thesis at the Department of Social Policy, Vienna University of Economics and Business Administration (Details)

Unpublished lecture

2003 Carlos Reyes. 2003. EU-Portabilitätsregeln und deren Effekte. Scientific Discourse at the Department of Social Policy, Vienna University of Economics and Business Administration (Details)

Classification

Expertise

  • Long-Term Care Provision
  • European Social Policy
  • Portability
  • Solidarity