The European employment cost index, implementation and feasibility study for Austria


Type Expert Study

Funding Bodies
  • Statistik Austria

Duration Oct. 1, 1996 - Oct. 1, 1997

http://www.wu-wien.ac.at/vw1/zagler/abstract/1997c.htm
  • Economics 1/Public Sector and Monetary Policy AE (Former organization)
  • Political Economy, International Economics and Development AE (Former organization)
  • Economics 9/Employment Theory and Policy AE (Former organization)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Famira-Mühlberger, Ulrike (Former researcher)
  • Ragacs, Christian (Former researcher)
  • Walther, Herbert (Details) Project Head
  • Zagler, Martin (Details)
 

Abstract (German)

Das Ludwig-Boltzmann-Institut für Wachstumsforschung hat im Zeitraum von Oktober 1996 bis September 1997 eine Machbarkeitsstudie des Europäischen Arbeitskostenindex (EECI) in Österreich durchgeführt. Der Europäische Arbeitskostenindex ist ein sogenannter Laspeyres-Index, welcher die Veränderung der Löhne und Lohnnebenkosten bei konstanter Arbeitsmenge mißt. Prinzipiell sollen in Österreich zwei Arbeitskostenerhebungen parallel laufen: eine Erhebung (alle 4 Jahre) mißt die Höhe der Arbeitskosten während der vierteljährliche EECI die Veränderungen der Arbeitskosten mißt.
<BR>Im Gegensatz zu bisherigen Erhebungen (z. B. Arbeitskostenindex der Industrie) umfaßt der EECI eine größere Anzahl an Branchen (insbesondere im Dienstleistungsbereich) und genauere Berufsgruppenunterteilungen. Zusätzlich werden durch den EECI nicht nur die Veränderungen der Bruttolöhne erhoben, sondern darüber hinaus alle im Zusammenhang mit der Beschäftigung anfallenden Kosten.


Partners

Publications

Research report, expert opinion

1997 Zagler, Martin. 1997. The European Employment Cost Index, Implementation and Feasibility Study for Austria. Wien: Ludwig Boltzmann Institute for Growth Research. (Details)

Classification

  • 5706 Economic statistics (Details)

Expertise

  • European Employment Cost Index (EECI)