An investigation of the assumptions of the science of cognition


Type Research Project

Funding Bodies
  • Federal Ministry of Education, Science and Culture

Duration Jan. 1, 1996 - Dec. 31, 1998

  • Department of Socioeconomics DP (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Mras, Gabriele (Details) Project Head
 

Abstract (German)

Diese Arbeit untersucht die Möglichkeit, die Entstehung von Wissen im Rahmen einer naturalisierten Erkenntnistheorie zu erklären. Die dabei angestellten Überlegungen beziehen sich vor allem auf die metaphysischen Grundannahmen von naturalisierten Erkenntnistheorien und die Schwierigkeiten, vor die sich diese gestellt sehen: So droht entweder ein Begründungsregreß, oder die Versuche, diesen dadurch zu stoppen, daß ein direkter Bezug zur Welt behauptet wird, schränken eine philosophische Theorie zu sehr ein, um das Explanandum Kognition noch verstehbar machen zu können.


Abstract (English)

This investigation seeks to show that attempts to naturalize cognition are subject to criticisms that cannot be overcome. Either these theories are threatened by a regress that cannot be stopped. Or the claim of an unmediated direct access to the world that is in no need of being proved makes the philosophical theory too poor to provide us with any understanding of how we can have thoughts or even knowledge

Publications

Classification

Expertise

  • externalism
  • states of affairs
  • proposition
  • internalism