Educational systems at the end of the 20th century


Type Research Project

Funding Bodies
  • City of Vienna, Municipal Department 18

Duration Jan. 1, 1998 - June 30, 2000

  • General Pedagogy AE (Former organization)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Pfeiffle, Horst (Details) Project Head
 

Abstract (German)

Einstellungsszenarien zur Vieldeutigkeit von Bildung Verfremdungen eines autologischen Begriffs.<BR>Es wurden Bildungsszenarien konstruiert, die unterschiedliche Einstellungen zur 'Potenz' von Bildung, repräsentieren.<BR>Qualitative Studie:<BR>
Sample: 40 nichtdirektive Interviews<BR>
Auswahl von wissenschaftlichen und alltäglichen Texten, die sich mit Bildungsfragen beschäftigen, die dieser Typologie von Bildungsszenarien zugeordnet wurden.<P>
Das Forschungsinstrumentarium der Szenarien wurde der Futurologie entnommen, die längst nicht mehr von Prognosen, sondern von möglichen Ereignisabfolgen spricht, die unter bestimmten Voraussetzungen zutreffen werden.<BR>
Das Amalgam von deskriptiven und normativen Momenten im Gebrauch des Begriffs Bildung wird thematisiert. Aussagen über Bildung bleiben in ihren Prämissen dem Entstehungskontext bestimmter historischer und individueller Selbst- und Weltdeutungen verhaftet und können die hier vorgestellten Szenarien nicht unter ein einheitliches Deutungsmuster zwingen. Zahllose Widersprüche und Unvereinbarkeiten kommen ins Spiel, vor allem wenn es um die Institutionalisierung von Bildungsprozessen geht.


Abstract (English)

Education scenarios were constructed to represent various attitudes regarding the 'potency' of education.<BR>
Qualitative study:<BR>
Sample: 40 non-directive interviews<BR>
Selection of scholarly and everyday texts dealing with issues related to education that can be ascribed to this typology of education scenarios.<P>
The research instruments of the scenarios were taken from futurology which no longer speaks of forecasts but rather of possible sequences of events that can hold under specific circumstances.<BR>
The amalgam of descriptive and normative aspects in the use of the concept of education is addressed. In terms of premises, claims regarding education remain tied up with historical and individual self-interpretations and world views and thus cannot force the scenarios presented here into a standard model of interpretation. Countless contradictions and irreconcilabilities come into play here, especially when institutionalisation of educational processes is at issue.

Publications

Classification

  • 5803 Educational research (Details)

Expertise

  • educational scenarios
  • potency of education
  • autological concept of education