Evaluation of urban sustainable development - regional policy-field integration in Vienna


Type Research Project

Funding Bodies
  • Jubilee Fund of the City of Vienna for the Vienna University of Economics and Business Administration

Duration March 1, 2001 - March 31, 2002

  • Regional- und Umweltwirtschaft (Schubert) AE (Former organization)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Schubert, Uwe (Details) Project Head
  • Schuh, Bernd (Former researcher)
  • Sedlacek, Sabine (Former researcher)
 

Abstract (German)

Städte sind weltweit sicher die dynamischsten Regionen der Welt. Rund zwei Drittel der Erdbevölkerung lebt mittlerweile in Städten, was sie zu "Hot Spots" sozialer und ökologischer Probleme macht. Städte stehen - nicht zuletzt deswegen - in den letzten Jahren verstärkt im Forschungsinteresse der Sozialwissenschaften. Die Frage, wie weit und ob die Sozialform "Stadt" mit dem Konzept der Nachhaltigkeit vereinbar ist, nimmt dabei eine prominente Stelle ein. Es ist gerade der Aspekt des Empowerment, welcher alle anderen Bereiche überlagert und sie erst möglich macht: Ausgleich verschiedenster Interessen, Abwägen unterschiedlicher Werthaltungen und Ziele, u.a.. Die Gestaltung eines derartigen Prozesses ist dabei an den folgenden Prinzipien zu orientieren:
<UL>
<LI>Sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit sind zu inkludieren (ökonomische, ökologische und soziale)</LI>
<LI>Der räumliche Aspekt sollte einerseits insgesamt die städtische Agglomeration (im Sinne von Kernstadt und Hinterland) umfassen, in der Umsetzung jedoch auf die Schließung regionaler Kreisläufe gerichtet sein.</LI>
<LI>Planung und Umsetzung sollten problemorientiert sein. D.h. die herrschende Orientierung entlang von Ressorts und Fachbereichen ist aufzubrechen, wie dies im "new public management approach" (Jänicke et al. 1999) gefordert wird.</LI>
<LI>Partizipation und Involvierung sämtlicher Stakeholder sind ein wichtiges Element der Umsetzung.</LI></UL>
Es ist relativ einfach abzuleiten, daß zur Umsetzung der oben beschriebenen Aspekte die traditionelle Stadtverwaltung und -politik, welche primär auf Sachgebiete und Ressorts ausgerichtet ist, rasch an Grenzen stößt. Daher schien die Umorientierung der Politik und Verwaltung entlang der urbanen Probleme nötig. Zu diesem Zweck wurde das Prinzip der Politikfeldintegration (policy integration) eingeführt.


Abstract (English)

City regions are one of the most dynamic areas in terms of housing, labour market and economic development. About two third of the population of the world today live in cities, that leads to serious social and ecological problems. So cities are most challenging within the social sciences research and the question arises if cities are compatible with the concept of sustainable development.

Publications

Journal article

2002 Schuh, Bernd, Sedlacek, Sabine. 2002. Evaluation nachhaltiger Stadtentwicklung - das Beispiel 'Bassena Schöpfwerk' in Wien. Seminarberichte der Gesellschaft für Regionalforschung 45 15-26. (Details)

Paper presented at an academic conference or symposium

2001 Schuh B.. 2001. MCA - A Tool for Policy Evaluation? - Chances, Risks and Pitfalls. Paper presented at the EURO 2001- European Operational Research Conference, Rotterdam (Details)

Research report, expert opinion

2002 Schuh, B., Sedlacek, S.. 2002. Evaluation nachhaltiger Stadtentwicklung - Regionale Politikfeldintegration in Wien . Projektbericht für den Jubiläumsfonds der Stadt Wien (Details)

Unpublished lecture

2002 Schuh, Bernd, Sedlacek, Sabine. 2002. Evaluation nachhaltiger Stadtentwicklung - Das Beispiel 'Bassena Schöpfwerk' in Wien. Papier für das Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung 23.2. - 2.3.2002 in Hermagor/Kärnten (Details)

Classification

  • 5353 Environmental economics (Details)
  • 5401 General social research (Details)
  • 5405 Empirical social research (Details)
  • 5610 Urban development planning (Details)

Expertise

  • policy-field integration