Innovative pricing: Pay-as-you-wish as a means to attract customers to museums post-Covid-19


Type Research Project

Duration June 1, 2020 - Sept. 30, 2020

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Kastner, Margit (Details) Project Head
 

Abstract (German)

Überall auf der Welt suchen Tourismusorganisationen nach Möglichkeiten, Vertrauen aufzubauen, um die Bevölkerung wieder dazu bewegen, Reisen zu unternehmen, Sehenswürdigkeiten zu besuchen und anderen touristischen Aktivitäten zu beteiligen. Wir untersuchen die Aktion Pay-As-You-Wish (PAYW), die das Kunsthistorische Museum umgesetzt hat. Grundsätzlich bietet PAYW Vorteile für das Unternehmen und die Besucher. Die Besucher können den Preis zahlen, den sie sich leisten können (angesichts von Corona gibt es für viele Menschen finanzielle Einbußen). Der generierte Umsatz ermöglicht es dem Museum, Kosten zu decken und das Geschäft in der üblichen Qualität, Vielfalt und Exzellenz weiterzuführen.


Abstract (English)

All around the globe tourism organizations are looking for ways to build trust to get customers back to travel, to visit sights, and to generally engage in tourism related activities. we are researching the implementation of innovative pricing strategies namely Pay-As-You-Wish (PAYW) for example for museums and in this specific case for the "Kunsthistorische Museum" in Vienna. PAYW brings benefits for suppliers and consumers. Organizations attract consumers, who can pay the price they can afford (considering the impact the lockdown had on the income of many people). Generated revenue allows organizations to cover costs and to continue operating the business in the usual quality, diversity, and excellence.

Partners

  • University of Surrey, Tourism - United Kingdom

Publications