Multigenerational occupational mobility in Austria


Type Research Project

Duration April 1, 2019 - Dec. 31, 2019

  • Economics of Inequality FI (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Humer, Stefan (Details) Project Head
 

Abstract (German)

Die intergenerationelle berufliche Mobilität ist ein Schlüsselfaktor für die langfristige Entwicklung der Ungleichheit. Mit einzigartigen Mikrodaten aus dem Eurosystem Household Finance and Consumption (HFCS) für Österreich untersuchen wir die berufliche Mobilität der zweiten Generation. Zusätzlich zu den allgemein bekannten Ergebnissen in der Literatur zwischen Eltern und ihren Kindern stellen wir fest, dass die berufliche Persistenz auch über drei Generationen hinweg substantiell ist. Darüber hinaus finden wir in unseren Ergebnissen der zweiten Generation eine geschlechtsspezifische Asymmetrie, die die Ergebnisse für den Nachkommenfall der ersten Generation verstärkt.


Abstract (English)

Inter-generational occupational mobility is a key ingredient for the long-run evolution of inequality. Using unique microdata from the Eurosystem Household Finance and Consumption (HFCS) for Austria, we study second-generational occupational mobility. Additionally to the commonly known results in the literature between parents and their children, we find that occupational persistence is strong also across three generations. Furthermore, we find a gendered asymmetry in our second-generational results, which amplifies findings for the first-generational descendant case.

Publications