One voice for everybody


Type Research Project

Funding Bodies
  • Federal Ministry of Education and Research
  • Essl Foundation

Duration Sept. 1, 2017 - Sept. 30, 2018

  • Competence Center for Nonprofit Organizations and Social Entrepreneurship WE (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Menschen mit Behinderung; leichte Sprache; Inklusive Forschung; Sozialstatistik; Barrierefreiheit
  • Hora, Katrin (Former researcher)
  • Schober, Christian (Details) Project Head
  • Sprajcer, Selma (Details)
 

Abstract (German)

Daten, die über die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung Auskunft geben, sind eine wesentliche Information, wenn politische Entscheidungsprozesse getroffen werden müssen. Um solcherlei Daten zu erarbeiten ist es allerdings oft nötig, Befragungen durchzuführen. Ein barrierefreier Zugang ist hier von größter Bedeutung, um die Lebenssituation und Probleme von Menschen mit Behinderung sichtbar zu machen.

Dieses Pilotprojekt im Rahmen der Citizen Science Initiative wurde gemeinsam durch das Bundesministerium für Bildung, Forschung und Wissenschaft (BMBFW) sowie der ESSL Foundation finanziert. In einer Zusammenarbeit von wissenschaftlicher Forschung (NPO & SE Kompetenzzentrum und ÖPIA) und Praxis (Statistik Austria und Caritas-Wien) nehmen Menschen mit intellektueller Behinderung am Forschungsprozess aktiv teil. Die wichtigste Forschungsfrage ist: Wie können Menschen mit intellektueller Behinderung bzw. Lernschwierigkeit bei Sozialstatistik-Befragungen zur Lebensqualität einbezogen werden? Hierbei stand vor allem die Möglichkeit der Inklusion dieser Zielgruppe in amtliche Sozialstatistik-Befragungen im Mittelpunkt.

Aktuell sind Menschen mit Behinderung, die in Einrichtungen leben, wie auch ältere Menschen in Pflege- und Betreuungseinrichtungen, aus den Befragungen ausgeschlossen.
Die Inklusion in amtliche Statistikerhebungen bedeutet jedoch auch, dass bei der Befragung ein standardisierter Fragebogen verwendet werden muss, der aus dem Merkmalskatalog der amtlichen Statistik zusammensetzt ist.

Der Inhalt dieser Fragen sollte möglichst nicht oder nur geringfügig verändert werden. Somit rückt die Verständlichkeit solcher Fragen in den Mittelpunkt. Menschen mit intellektueller Behinderung bzw. Lernschwierigkeiten werden hierbei als Fachleute in einer „Prüfgruppe“ im Rahmen diverser Arbeitsgruppentreffen aktiv eingebunden und schlupfen bei Peer- Interviews auch in die Rolle von Forschenden.


Abstract (English)

Data that provide information about the living conditions of people with disabilities are essential information when political decision-making processes have to be taken. To develop such data, however, it is often necessary to conduct surveys. Barrier-free access is of utmost importance to make the life situation and problems of people with disabilities visible.

This pilot project under the Citizen Science Initiative was jointly funded by the Federal Ministry of Education, Research and Science (BMBFW) and the ESSL Foundation. In a collaboration of scientific research (NPO & SE Competence Center and ÖPIA) and practice (Statistics Austria and Caritas-Vienna), people with intellectual disabilities actively participate in the research process. The most important research question is: How can people with intellectual disabilities or learning difficulties be included in social statistics surveys on quality of life? Above all, the focus was on the possibility of including this target group in official social statistics surveys.

Currently, people with disabilities who live in institutions, as well as older people in long term care facilities, are excluded from the surveys.
However, inclusion in official statistics surveys also means that a standardized questionnaire consisting of the catalog of official statistics must be used in the survey.

The content of these questions should not be changed at all or only slightly. Thus, the comprehensibility of such questions becomes the focus. People with intellectual disabilities or learning difficulties are actively involved as experts in a "test group" within the framework of various working group meetings and also slip into the role of researchers in peer interviews.

Partners

  • Austrian Platform for Interdisciplinary Aging Issues - Austria

Publications

Unpublished lecture

2018 Schober, Christian. 2018. "One voice for everybody”. Zero Conference , Vienna, 23.02.18 (Details)

Classification

  • 5911 Social policy (Details)
  • 5363 Non-profit-sector research (NPO, NPI) (Details)
  • 5405 Empirical social research (Details)