Organizational Resilience in a City Context


Type Research Project

Duration Jan. 1, 2017 - Dec. 31, 2020

  • Urban Management and Governance (Meyer) AE (Details)
  • Institute for Public Management and Governance IN (Details)
  • Institute for Organization Studies IN (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
 

Abstract (German)

Im breiteren Kontext innovativen Stadtmanagements hat in jüngerer Vergangenheit das Thema der „Resilienz“ von Städten („city resilience“) erhöhte wissenschaftliche Aufmerksamkeit erhalten. Unter Resilienz wird in diesem Zusammenhang kurz gefasst die Fähigkeit von Städten verstanden, unerwartete Schocks (z.B. Naturkatstrophen, Terrorismus, usw.) und andauernde Stressoren (z.B. soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit, Erhaltung von kritischer Infrastruktur) „abzufedern“. Ein Schwerpunkt der laufenden Debatte liegt dabei vor allem auf der Gestaltung der intersektoralen Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft auf verschiedenen Ebenen. Ein laufendes Projekt am Forschungsinstitut widmet sich dabei der Frage, wie sich in diesem Bereich globale Best Practices entwickeln, welche Vorreiterrolle internationale Metropolen einnehmen, und welche Funktionen globale Netzwerke und Initiativen (z.B. 100 Resilient Cities Network, Trans-atlantic Policy Lab) ausfüllen. Zusätzlich befasst sich das Projekt mit der Integration unterschiedlicher Resilienz-Konzepte und versucht, diese für den Stadtkontext fruchtbar zu machen. Dabei wird zentral auf das Konzept des „City Spirit“ abgestellt.


Partners

  • Douglas Creed - United States/USA

Publications

Paper presented at an academic conference or symposium

2019 Creed, W. E. Douglas, Jancsary, Dennis, Meyer, Renate, Höllerer, Markus. 2019. Inequality, political opportunity structures, and the challenges of robust action: An analysis of city resilience strategies. 35th EGOS Colloquium, Edinburgh, Großbritannien, 04.07.-06.07. (Details)