fit4AAL-Outcomes: Evaluation of an ICT-supported Fitness-App for older people: Usability and effectiveness


Type Research Project

Funding Bodies
  • Austrian Research Promotion Agency
  • Fonds Soziales Wien

Duration Jan. 1, 2018 - Dec. 31, 2020

Tags

Press 'enter' for creating the tag
 

Abstract (German)

Regelmäßige und ausreichende Bewegung wirkt sich förderlich auf die Gesundheit von Menschen aller Altersgruppen aus. Im Rahmen des Projektes „fit4AAL“ wird in den Bundesländern Wien und Salzburg ein elektronisch unterstütztes Fitness- und Bewegungsprogramm gemeinsam mit älteren Menschen entwickelt und über einen Zeitraum von mehreren Monaten getestet. Das auf ältere Menschen zugeschnittene Fitness- und Bewegungsprogramm kann auf einem Tablet oder auf einem Flachbildschirm (Fernseher oder Monitor) daheim aufgerufen werden. Die Fitness-Übungen werden zusammen mit kurzen Erklärungen in Video-clips vorgeführt und dienen dazu die Muskulatur zu kräftigen, die Beweglichkeit zu erhöhen und die Gleichgewichtsfähigkeit zu verbessern. Mit Hilfe des videobasierten Systems kann in den eigenen vier Wänden ein personalisiertes Feedback und Coaching zur richtigen Ausführung der Bewegungsabläufe der Übungen ermöglicht werden. Ein handelsüblicher Aktivitäts-Tracker soll zudem zur Bewegung außer Haus (Spaziergänge, Radfahren) anregen und die Herzkreislauffitness älterer Menschen verbessern.

Das Forschungsinstitut für Altersökonomie der WU ist für das Studiendesign und Evaluierungskonzept verantwortlich und koordiniert das Arbeitspaket „Evaluierung“ des Projekts „fit4AAL“.

Im Zuge der begleitenden Evaluierung wird die Gebrauchstauglichkeit („usability“) des entwickelten Fitness- und Bewegungsprogramms auf den Prüfstand gestellt, um Anhaltspunkte für die Weiterentwicklung des Systems zu erhalten. Zusätzlich sollen Wirkungsanalysen Aufschluss darüber geben, ob sich das System, wie oben beschrieben, förderlich auf das Bewegungsverhalten, die funktionale Fitness und die Lebensqualität der älteren Menschen auswirkt.


Abstract (English)

Regular and sufficient movement is beneficial for the health of persons of all age groups. Within the project “fit4AAL”, a new fitness technology will be developed together with elderly people from the regions Vienna and Salzburg and tested over various months.

This fitness technology, which is customised for older people, can be used on a tablet or a flat screen (TV or monitor) at home. The exercises are demonstrated in video clips with brief explanations and are meant to strengthen muscles, increase flexibility and improve sense of balance. The fitness technology also give participants access to personalised feedback and coaching for the correct execution of the movements within their own homes. In addition to that, an activity tracker is supposed to encourage outdoor activities (e.g. having a walk, riding a bike) and improve cardiovascular fitness.

The WU Research Institute for Economics of Aging is responsible for the study design and the evaluation concept, and coordinates the work package “evaluation” of the project “fif4AAL”.

Formative and summative evaluation of the usability of the developed fitness technology will be carried out to obtain references for further development of the system. In addition to that, impact assessments will inform whether the system as mentioned above is beneficial to mobility, functional fitness and quality of life of older people.

Partners

  • bit media e-solutions GmbH - Austria
  • Care Consulting - Austria
  • MyBodyCoach - Austria
  • 50plus - Austria
  • Paris Lodron University Salzburg - Austria
  • Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekom - Austria
  • Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH - Austria
  • SMART Assets Development GmbH - Austria

Publications

Paper presented at an academic conference or symposium

2019 Trukeschitz, Birgit, Venek, Verena. 2019. Fit in einen neuen Lebensabschnitt mit "Fit-mit-ILSE". Österreichische AAL-Testregionen, Erfahrungen aus dem Praxiseinsatz. Jahreskongress 2019 des Netzwerks Altersmedizin, AAL-Praxiskonferenz, Graz, Österreich, 10.10.-12.10. (Details)

Classification