Russian as a lingua franca of Central Asian Business Communication


Type Dissertation Project

Duration Oct. 1, 2014 - Dec. 31, 2018

  • Institute for Slavic Languages IN (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Hechtl, Angelika (Details) Project Head
 

Abstract (German)

Im Rahmen der geplanten Dissertation wird der Frage nachgegangen, inwiefern Russisch als Lingua franca der Wirtschaftskommunikation in Zentralasien fungiert. Die Arbeit gliedert sich in zwei Teile: einen heuristisch-theoretischen und einen empirischen.

Im ersten Teil wird zunächst der heterogene und historisch-kulturell mehrfach überformte Raum ¿Zentralasien¿ soziolinguistisch beschrieben und soziokulturell verortet. Dies liefert Kontextinformationen, die zum Verständnis der gegenwärtigen komplexen Sprachensituation in diesem Raum beitragen. Die heutigen Staaten Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan befinden sich auf einem Territorium, das im Verlauf der Geschichte wechselnden Dominanzverhältnissen unterworfen war. Die sprachliche Situation, und insbesondere die historische und aktuelle Stellung des Russischen, sind durch diesen Umstand stark geprägt. In Verbindung damit konzentriere ich mich in der Arbeit auf Aspekte der Lingua franca ¿ Forschung, überprüfe sie auf ihren heuristischen Wert für die Bearbeitung der Sprachensituation in Zentralasien und erweitere sie um konkrete Aspekte hinsichtlich der Verwendung des Russischen in der Wirtschaftskommunikation.

Den empirischen zweiten Teil bilden qualitative Interviews mit in Zentralasien tätigen Geschäftsleuten. Damit sollen jene Bereiche im beruflichen Kontext identifiziert werden, in denen sprachliche Probleme, wie beispielsweise Verständigungsschwierigkeiten und Missverständnisse, und sprachlich-kulturelle Differenzen auftreten. Zur Erhebung des empirischen Datenmaterials wird der Kontakt zu Unternehmen in Almaty (Kasachstan), Bishkek (Kirgistan) und Duschanbe (Tadschikistan) genützt.

Im Einzelnen werden im ersten Teil der Dissertation folgende Aspekte genauer behandelt: der Begriff ¿Zentralasien¿, die Sprachensituation in den fünf Staaten Zentralasiens, die Lingua franca-Forschung im Kontext der Wirtschaftskommunikation.


Publications

Classification