Staging Space as Room for Maneuver


Type Research Project

Funding Bodies
  • Austrian Academy of Sciences

Duration Sept. 1, 2006 - Aug. 31, 2009

http://www.wu-wien.ac.at/gender/forschung
  • Gender and Diversity in Organizations FI (Former organization)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Gartner, Helga (Former researcher)
  • Hanappi-Egger, Edeltraud (Details)
  • Köllen, Thomas (Former researcher)
  • Mensi-Klarbach, Heike (Details)
 

Abstract (German)

Das Gesamtprojekt widmet sich der Analyse von auf den Sozialkategorien Geschlecht und sexuelle Orientierung beruhenden organisationalen Ausschließungsmechanismen und versucht, etablierte und eingefahrene Formen der „Inszenierung“ in ihrer marginalisierenden Wirkung zu identifizieren und neue Möglichkeiten von organisationalem Lernen durch die Etablierung neuer Inszenierungsformen zu eröffnen. Dabei werden Unternehmen als Inszenierungsräume verstanden, die als Handlungsspielräume auch Raum für Gestaltung lassen.
Eine Analyse von Inszenierungsformen des Theaters und Films des ersten Drittels des 20 Jahrhunderts im Bezug auf die Darstellung von Akademikerinnen, welchen in dieser Zeit der Zugang zu Hochschulen erst schrittweise ermöglicht wurde, soll Inszenierung und Wirkung von Inszenierung in genderspezifischer Weise greifbar machen.
Eine Analyse von betriebswirtschaftlichen Kosten-Nutzen Abwägungen im Bezug auf Frauenförderungsmaßnahmen und deren dahinter stehenden Implikationen soll eben dieses betriebswirtschaftliche Kalkül als Inszenierungsform beschreibbar machen und in seiner Wirkungsweise auf eine tatsäcche Umsetzung von genderspezifischen Maßnahmen in Unternehmen kategorisierbar machen.
Eine Betrachtung von als Inszenierung beschreibbaren und in Unternehmen umgesetzten Maßnahmen, welche die sexuelle Orientierung betreffen, soll mögliche Formen der Inszenierung mit deren Wirkung in Verbindung bringen.


Abstract (English)

Organizational theory recognizes the need for organizations to manage diversity as an environmental pressure which forces enterprises to be proactive in order to keep and develop their competitiveness.

Partners

  • University Frankfurt, Inst. f. Kunstpädagogik - Germany

Publications

Book (monograph)

2010 Köllen, Thomas. 2010. Bemerkenswerte Vielfalt: Homosexualität und Diversity Management - Betriebswirtschaftliche und sozialpsychologische Aspekte der Diversity-Dimension 'sexuelle Orientierung'. Mering: Hampp. (Details)

Journal article

2007 Hanappi-Egger, Edeltraud, Köllen, Thomas, Mensi-Klarbach, Heike. 2007. Diversity Management: Economically Reasonable or "only" Ethically Mandatory?. The International Journal of Diversity in Organisations, Communities and Nations 7 (3): 159-168. (Details)
  Köllen, Thomas. 2007. Part of the Whole? Homosexuality in Companies’ Diversity Policies and in Business Research: Focus on Germany. The International Journal of Diversity in Organisations, Communities and Nations 7 (5): 315-322. (Details)

Paper presented at an academic conference or symposium

2010 Mensi-Klarbach, Heike. 2010. The Business Case Perspective on Diversity. Egos Colloquium, Lissabon, Portugal, 1.-3. Juli. (Details)
2009 Köllen, Thomas. 2009. The contribution of diversity management to create an inclusive workplace climate for employees of all sexual orientations. UEEH 2009 – XV rencontres lesbigaytransqueer – Universités d´été Euroméditerranéennes des Homosexualités, Marseille, Frankreich, 16.07.-28.07.. (Details)
  Köllen, Thomas. 2009. The contribution of diversity management to create a supportive working climate for gays and lesbians: Results of a quantitative study in Germany. Going Diverse: Innovative Answers to Future Challenges, Aachen, Deutschland, 29.10.-30.10.. (Details)
  Gartner, Helga. Erscheinend. Warum Akademikerinnen auf der Leinwand vorkommen, aber nicht ins Kino gehen.. Das Weimarer Kino. Film und Gesellschaft, Berlin, Deutsches Historisches Museum, Deutschland, 6. Juni 2009. (Details)
  Köllen, Thomas. 2009. Die Bedeutung des Arbeitsklimas für die arbeitsplatzbezogenen Selbstentwürfe von Lesben und Schwulen - Eine Heideggersche Perspektive auf die Ergebnisse einer quantitativen Erhebung in Deutschland. 3. Fachtagung der "Gender and Diversity Management Studies in Österreich, Deutschland und der Schweiz" St. Gallen, Schweiz, 28.05.-30.05. (Details)
  Gartner, Helga, Köllen, Thomas, Mensi-Klarbach, Heike. 2009. Komische Artefaktinszenierung als Schlüssel für organisationalen Wandel. 3. Fachtagung der "Gender and Diversity Management Studies in Österreich, Deutschland und der Schweiz" St. Gallen, Schweiz, 28.05.-30.05. (Details)
2008 Gartner, Helga. 2008. Vortrtag zum Film "Max et la doctoresse" und "La mort du soleil". Filmreihe"Das Geschlecht der Bildung", Kinosaal der Humboldt Uni Berlin, Deutschland, 12.11.2008. (Details)
  Mensi-Klarbach, Heike, Gartner, Helga. 2008. Komische Artefaktinszenierung als Schlüssel für organisationalen Wandel. Facetten der Intersektionalität, Zur Produktivität einer (forschungs-)Perspektive, Universität Hamburg WISO Fakultät, Deutschland, 25.01.-27.01.. (Details)
2007 Köllen, Thomas. 2007. Conceptualizations of identity and "being" of gays and lesbians in the workplace. UEEH 2007 – XIII rencontres lesbigaytransqueer – Universités d´été Euroméditerranéennes des Homosexualités, Marseille, Frankreich, 16.07.-23.07.. (Details)
  Köllen, Thomas. 2007. Part of the Whole: Homosexuality as Part of Company Diversity Policy. Seventh International Conference on Diversity in Organisations, Communities and Nations, Amsterdam, Niederlande, 03.07.-06.07. (Details)
  Gartner, Helga. 2007. Germaine Dulac, Pionierin der Stummfilmzeit. Frauen schreiben gegen Hindernisse, Wien, Österreich, 25.06.. (Details)

Poster presented at an academic conference or symposium

2007 Mensi-Klarbach, Heike, Köllen, Thomas, Gartner, Helga. 2007. Inszenierungsräume als Handlungsspielräume. Stipendienverleihung der österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich, 27.1.-27.3.. (Details)

Research report, expert opinion

2009 Mensi-Klarbach, Heike, Köllen, Thomas, Gartner, Helga. 2009. Endbericht: Komische Artefaktinszenierung als Schlüssel für organisationalen Wandel. Wien: Abteilung Gender und Diversitätsmanagement. (Details)
2007 Mensi-Klarbach, Heike, Köllen, Thomas, Gartner, Helga. 2007. Gemeinsamer Projektbericht: Inszenierungsräume als Handlungsspielräume. Wien:Abteilung Gender Diversitätsmanagemetn. (Details)

Dissertation

2009 Mensi-Klarbach, Heike. 2009. Diversity und Diversity Management - die Business Case Perspektive. Eine kritische Analyse. Dissertation, Abteilung Gender und Diversitätsmanagement. (Details)
  Köllen, Thomas. 2009. Über den Umgang von Lesben und Schwulen mit der eigenen Homosexualität am Arbeitsplatz - Der Zusammenhang von Diversity Management und arbeitsplatzbezogenen Selbstentwürfen. Dissertation, Forschungsinstitut für Gender und Diversität in Organisationen. (Details)

Magazine/newspaper article

2014 Mensi-Klarbach, Heike. 2014. Vielfalt als Wettbewerbsfaktor. High potential, 30.04. (Details)

Unpublished lecture

2007 Mensi-Klarbach, Heike. 2007. Functional and dysfunctional effects of economic evaluations of Diversity Management. EBEN Doctoral Workshop, University of Leuven, 18.09. (Details)

Miscellaneous

2009 Gartner, Helga, Harders, Levke. 2009. Bericht über das ZtG-Kolloquium "100 Jahre Frauenstudium: Das Geschlecht der Bildung" am 27. und 28. November 2008 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, Bulletin Info 38 S. 42-45. (Details)

Classification

  • 6814 Theatre studies (Details)
  • 5417 Women´s studies, Women´s issues (Details)
  • 6721 Cultural science (Details)
  • 6903 Humanities (interdisciplinary) (Details)
  • 5945 Organisational development (Details)