networking


Type Research Project

Funding Bodies
  • Commission of the European Communities

Duration Feb. 1, 2005 - Jan. 31, 2006

https://www.wu-wien.ac.at/inst/gender/
  • Institute for Gender and Diversity in Organizations IN (Details)

Tags

Press 'enter' for creating the tag
  • Hanappi-Egger, Edeltraud (Details) Project Head
  • Walenta, Christine (Former researcher)
 

Abstract (German)

Erfolgreiches Networking spielt eine bedeutsame Rolle in der Karriereentwicklung. Die Pflege informeller Kontakte und die Beteiligung an Netzwerken ermöglicht erwiesenermaßen Zugang zu begehrten Ressourcen: einen Gewinn an Informationen bei der Jobsuche, die Anbahnung von Geschäftskontakten, Unterstützung bei der Suche nach MentorInnen, Trainings- und Lernmöglichkeiten, Erfahrungsaustausch bis hin zu emotionaler Unterstützung in schwierigen Situationen. In den letzten Jahren hat sich in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine Reihe von Frauennetzwerken etabliert, in denen neben Informationsaustausch und Kontaktpflege, besonders auch die Anliegen der Frauen im Bezug auf die Geschlechterdemokratie thematisiert und bearbeitet werden.
Das Projekt zielt darauf ab wissenschaftliche Grundlagen für Vernetzungsstrategien und -formen zwischen Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft zu erarbeiten. Dies erfordert die Analyse vorliegender Ergebnisse der Netzwerkforschung unter Berücksichtigung von Gender- Aspekten. Für die empirische Analyse kommt ein Mix aus quantitativen und qualitativen Methoden zur Anwendung.
Ziele der Studie sind die Vernetzungsbedürfnisse und -interessen von WU- Absolventinnen zu erheben, Erwartungen an ein Netzwerk, in dem Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft einen Austausch pflegen können zu erfassen, Merkmale bedarfsgerechter Interaktions- und Vernetzungsangebote zu identifizieren und Anforderungen an die Form, Funktion und Organisation eines Netzwerks zu definieren. Im ersten Schritt werden in einer Online-Befragung die konkreten Vernetzungsbedürfnisse und -interessen von WU- Absolventinnen erhoben. Auf Basis der Erhebung werden vertiefende qualitative Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse werden in Form eines Konzepts Handlungsempfehlungen für die bedarfsgerechte Entwicklung und Unterstützung von entsprechenden Vernetzungsaktivititäten enthalten. Die Gründungsveranstaltung für das Frauennetzwerk ist für Anfang 2006 geplant.


Abstract (English)

Successful networking is crucial for career development. As has been proved, informal contacts and the participation in networks enable women to gain access to desired resources, such as information with job search, business and mentoring contacts, training and learning possibilities, exchange of experience and emotional support. Over the past years the number of women's networks in economics, science and politics has increased continually as traditional old boys networks' exclude women from participation. Women experience this exclusion as significant drawback to their careers. Therefore, the women networks focus in particular on the concerns of women with respect to gender equity.
The project aims at developing scientific basics for networking strategies and forms for women in economics and science by means of quantitative and qualitative methods. Thus, it is necessary to analyze the existing empirical research on contents, practices and outcomes of networks in consideration of gender aspects. The project has to examine best practice examples and explore the benefit of networks for job-related success.
The ambition of this study is to analyze the networking requirements and interests of graduates of the Vienna University of Economics and Business Administration, to measure the expectations of women in a network in which they may cultivate contacts, to identify the features of the supply of interaction and networking and to determine the demands concerning the design, the function and the organisation of a network. At first the concrete networking requirements and interests of the graduates are investigated in an online survey. Based on this survey detailed, qualitative interviews are conducted. As a result a concept will be designed, which will include recommendations for different actions concerning the development and support of networking activities. The event concerning the foundation of the network for women is scheduled for the beginning of the year 2006.

Publications

Classification

  • 5000 Social Sciences (Details)
  • 5243 Women´s studies (Women´s issues) (Details)